Werkzeuge für das Neue Arbeiten

Der Mensch ist erfinderisch und entsprechend groß ist die Auswahl an Werkzeugen für das Neue Arbeiten. Daher ist es für eine Orientierung nicht schlecht, wenn man ein wenig Ordnung in die Vielfalt bringt. Wir unterscheiden zunächst mal zwischen dem Abstraktionsgrad bzw. umgekehrt wie konkret ein Werkzeug ist:

Einteilungsschema von Elementen von New Work nach Abstraktionsgrad. Bspw. "Happy Customer" als Vision, "Agile" als Konzept, "Scrum" als Methode und "Daily" als Praktik.
Einteilungsschema von Werkzeugen von New Work nach Abstraktionsgrad. Bspw. „Happy Customer“ als Vision, „Agile“ als Konzept, „Scrum“ als Methode und „Daily“ als Praktik.

Konzepte

Ein Konzept stellt zunächst mal nur den Rahmen dar, man kann auch Paradigma oder Kultur dazu sagen. Es beschreibt Grundsätzliches, wie sich ein System verhält, seine Charakterzüge (analog zum „How“ im Golden Circle von Simon Sinek). Dies geschieht meist durch Benennung von Tugenden oder Werten. Im Agilen Manifest sind sie beispielsweise als Wertepaare beschrieben:

Individuen und Interaktionen mehr als Prozesse und Werkzeuge

Funktionierende Software mehr als umfassende Dokumentation

Zusammenarbeit mit dem Kunden mehr als Vertragsverhandlung

Reagieren auf Veränderung mehr als das Befolgen eines Plans

https://agilemanifesto.org/

In seinem weithin bekanntem Buch „Reinventing Organisations“ spricht Laloux von „Charakteristiken“ und „bahnbrechenden Ideen“, die ein Konzept kennzeichnen. So kann man „Delight Customer“ und „Stakeholder Balance“ gut der Agilen Bewegung zurechnen. Und „Higher Purpose“ und „Wholeness“ sind Kennzeichen des Konzepts „Teal“.

Wir halten klare Begrifflichkeiten nicht für Wortklauberei, sondern für wertvoll. In diesem Beitrag ist dazu noch mehr zu lesen: Alles und immer nur „Agile“? Was ist „Teal“?


Methoden (Werkzeugsammlungen)

Die nächste Stufe benennen wir mit „Methode“. Scrum und andere „Rahmenwerke“ (Frameworks) stören sich oft an dem Begriff, weil er in der Vergangenheit oft auf eine strikte, eineindeutige Anleitung hinwies. Das sind diese Werkzeuge nicht. Im Gegenteil: Sie sind meist prinzipienbasiert und geben damit nur Handlungsempfehlungen. Man kann sie auch als konsistente Zusammenstellung von Praktiken sehen (Dazu mehr unten).

Viele Werkzeuge aus den Konzepten Lean & Agile sind ähnlich aufgebaut: Sie zeigen ihre Wurzeln indem sie Werte definieren und setzen Prinzipien darauf. Ganz wie das Agile Manifest hinter der so bekannten Wertepräferenz (s.o.) zwölf Prinzipien auflistet, so definiert Scrum zunächst fünf Kernwerte und leitet dann Handlungsempfehlungen ab; Kanban definiert neun Werte und sechs Grundprinzipien.

Deswegen ist „Agile“ auch nicht gleich „Scrum“ – Agile ist eine Haltung, die in den Werten einer modernen Arbeitsweise westlicher Kulturen wurzelt. Scrum ist eine Methode, die in einer Agilen Haltung wurzelt.


Praktiken (Werkzeuge)

Praktiken oder auch Techniken/Verfahren sind nun die konkrete Beschreibung von Handlungen. So gesehen ist eine Methode jeweils eine konsistente Zusammenstellung von Praktiken. Dabei ist keine Praktik ein Exklusivelement der jeweiligen Methode. Eine Rückschau zu halten, die sogenannte Retrospektive, ist mit Scrum vielleicht populär geworden, aber auch in Kanban guter Ton.

Auch dass man sich täglich, von Angesicht zu Angesicht kurz und prägnant gegenseitig informiert (Daily) ist kein Alleinstellungsmerkmal von Scrum – das passiert bei den meisten Familien jeden Tag beim Abendbrot ohne dass es einen Namen haben müsste. Eine Methode stellt aber mehrere dieser Techniken so zusammen, dass es ein rundes Bild gibt und als Startpunkt genutzt werden kann.

Da New Work eng mit der Digitalisierung verbunden ist, kommt viel aus dem Umfeld der Softwareentwicklung. Hier hat Arlo Belshee Techniken in der Softwareentwicklung visualisiert:

image
View: http://bit.ly/AgileEngineeringStages, contribute: https://github.com/arlobelshee/AgileEngineeringFluency, print ﴾PDF﴿: http://bit.ly/AgileEngineeringStagesPdf. Version 0.9.0. Copyright © Arlo Belshee, 2014. This work is licensed under a Creative Commons Attribution 3.0 Unported License.

Wenn Sie mehr über Praktiken, Methoden und Konzepte wissen wollen, insb. welche zu Ihnen und Ihre aktuellen Situation passen, dann rufen Sie uns einfach an – kostenlos, unverbindlich und garantiert informativ!

Oder buchen Sie unsere Übersichtsschulung, in der wir Ihnen in einem Tag einen Überblick geben, woher New Work kommt, was es alles gibt und wie man das einordnen kann. So bekommen Sie eine guten Überblick und wissen, was für Sie relevant ist.